Purpose Marketing #6
3 Fragen an:
TEINACHER
MINERALBRUNNEN TEINACH GMBH

08. Februar 2021

von Jörn Weiss

Purpose Marketing #6
3 Fragen an:
TEINACHER
MINERAL­BRUNNEN TEINACH GMBH

08. Februar 2021

von Jörn Weiss

Die Mineralbrunnen Teinach GmbH ist Produzent von natürlichem Mineralwasser, fruchtigen Direktsaftschorlen sowie Premium-Limonaden. Zum Thema Haltung und Purpose habe ich Thomas Schmid, Marketingleiter bei Teinacher, drei Fragen gestellt – und auch hier sehr lesenswerte Antworten erhalten!

Welche Rolle spielt für Sie „Haltung“ in der Kommunikation Ihres Unternehmens?


Unser tief verankerter Wert „Regionalität“ ist – soweit würde ich gehen – durchaus eine Haltung. Unser Mineralbrunnen ist mit seinen Quellen ja in Bad Teinach im Schwarzwald verwurzelt, daher ist die Regionalität per se schon Bestandteil der Marke. Natürliches Mineralwasser ist zu einhundert Prozent ein Naturprodukt und hat daher immer eine Heimat und einen regionalen Bezug, da es eben nur am Standort abgefüllt werden kann. Deshalb kann man die Region im wahrsten Sinne des Wortes "schmecken". Das allein ist es aber nicht, denn wir leben diese Haltung auch und zwar täglich. Wir sind davon überzeugt, dass Regionalität nicht nur unser Unternehmen weiterbringt, sondern auch die Region selbst und die Menschen, die hier leben. Regionalität ist für uns ein Leitmotiv und in der Tat eine Haltung. Das fängt an mit unseren Fruchtschorlen, für die wir Produkte von regionalen Obstbauern beziehen. Außerdem setzen wir uns für den Erhalt von Streuobstwiesen ein. Viele unserer Lieferanten stammen aus Baden-Württemberg und wir pflegen intensive Kooperationen mit der Gastronomie in der Region. Der Premium-Wanderweg „Der Teinacher“ in Bad Teinach mit 74 Erlebnispunkten ist ebenfalls ein Bekenntnis zur Heimat. Dazu kommt unsere enge Partnerschaft mit dem Naturpark Schwarzwald sowie unsere Präsenz auf vielen regionalen Events – zumindest wenn es hoffentlich bald wieder geht. Das alles kommunizieren wir nach außen und zeigen den Menschen, dass wir ein regionaler, verantwortungsbewusster und nachhaltiger Mineralbrunnen sind.

Welche Relevanz hat diese Haltung für Ihre Kunden?


Natürlich ist nachgewiesen und wir stellen es auch selbst fest, dass sich Verbraucher zunehmend mit Regionalität beschäftigen. Damit in Verbindung stehen Themen wie Nachhaltigkeit, gesunde Ernährung, der Konsum von regionalen Produkten und ein bewusstes, auch achtsames Leben. Teinacher ist mit seiner Heimat eng verbunden, genau wie viele unserer Kunden. Das schafft schon eine spürbare Nähe. Aus unserer Community hören wir immer wieder, dass diese Werte für sie wichtig sind. Übrigens sind einige unserer Produkte vegan. Damit reagieren wir nicht nur auf einen etwaigen Bedarf, sondern wir tun, was wir als richtig empfinden. Uns ist wichtig, dass wir uns an unseren Werten orientieren, aber auch, dass wir uns selbst weiterentwickeln und immer wieder kritisch reflektieren, was wir tun.

Was müssen Unternehmen heute anders machen – sehen Sie „Haltung“ als ein Marketinginstrument?


Ich denke, Marketing funktioniert heute in den meisten Fällen nur noch, wenn es einen aufrichtigen und ernst gemeinten Kern hat. Es geht um Ehrlichkeit und Authentizität. Alles andere wird schnell durchschaut. Die Menschen sind heute kritischer, vergleichen, hinterfragen und nehmen vieles nicht mehr hin – und das ist auch gut so. Daher ist die logische Konsequenz, dass Unternehmen ihr Verhalten reflektieren und ihre Positionierung daran ausrichten. Aus der Haltung wird dann ein „Purpose“ und der schafft ein sehr enges Band zwischen unseren Kunden, Partnern und Freunden. Das ist für uns extrem wichtig, denn wir wünschen uns ja, dass unsere Freunde und Kunden uns auch treu bleiben. Übrigens: „Genuss“ ist, neben der Qualität, ein weiterer Markenwert von Teinacher. Und der steht für Lebensfreude – am besten in der Region!

Herr Schmid, herzlichen Dank für das Gespräch!

 

Jörn Weiss

 

Zurück zur Übersicht